df-jahrestagung 2019


Die Frauen und das Bauhaus – ein Diskurs.
Offene Jahrestagung in Weimar,
27.09. - 29.09.19


Wir fragten nach der Rolle der Frauen
 zur Bauhaus-Zeit und verglichen sie mit heute. Wir befassten uns mit der Geschichte, um die Gegenwart zu verstehen.

Referent*innen

Prof. Dr. Patrick Rössler
Vortrag: Frauen am Bauhaus – ein Sonderfall der Emanzipation?*
Vita

*Prof. Dr. Patrick Rössler sprach stellvertretend für
Dr. Anja Baumhoff
Vortrag: Frauen am Bauhaus – ein Sonderfall der Emanzipation?
Dr. Anja Baumhoff ist promovierte Sozialhistorikerin. Sie arbeitete lange an der Loughborough University in England, bevor sie Professorin für Kunst- und Designgeschichte an der Hochschule Hannover wurde. Sie ist spezialisiert auf die Theorie und Geschichte von Kunst und Design, mit besonderer Betonung der klassischen Moderne, dem Bauhaus und dessen gender-spezifischen Implikationen. Vita

Ute Brüning
Vortrag: Ehe es die „Grafikdesignerin“ gab. Unternehmerinnen aus der Reklamebranche – mit und ohne Bauhaus-Background. 
Ute Brüning 
war ursprünglich Kunsterzieherin und studierte später Kunstgeschichte, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte und Niederlandistik in Marburg. Sie forscht und publiziert zu Themen aus Typografie und Gebrauchsgrafik in der Entstehungszeit des Grafikdesign. 2013 - 2016 Teilnahme am DFG-Forschungsprojekt „Bewegte Netze. Bauhaus-Angehörige und ihre Beziehungs-Netzwerke in den 1930er und 1940er Jahren“. Seit 2002 ist sie auch als Webdesignerin tätig und lebt als Freiberuflerin in Berlin. Veröffentlichungen 

Nachlese zur Jahrestagung 2019 in Weimar

Im September 2019 fand die Jahrestagung des designerinnen forums e.V. zum Thema „die frauen und das bauhaus – ein diskurs“ anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums statt. Sie führte Designerinnen aus ganz Deutschland nach Weimar.

Das Tagungsprogramm startete mit einem sehr anschaulichen Vortrag auf dem Gelände und in den Räumen der Bauhaus Universität sowie dem Direktoren­zim­mer von Walter Gropius. Nach einer Werkschau im neu eröffneten Bauhaus Mu­se­um ging es weiter mit den spannenden und inspirierenden Vorträgen von Prof. Dr. Patrick Rössler und Ute Brüning, die in eine rege Diskussion überleiteten. Der zweite Tagungstag war geprägt von einer Vielzahl anregender Beiträge aus den Reihen der df Mitglieder. Die Organisatorinnen bedanken sich bei allen Teilnehmenden und Mitwirkenden und freuen sich auf weitere inspirierende Jahrestagungen.

Mitwirkende:

Prof. Dr. Patrick Rössler, Kommunikationswissenschaftler // Referent // Frauen am Bauhaus – ein Sonderfall der Emanzipation?
Prof. Dr. Anja Baumhoff, Sozialhistorikerin // Impulse zum Thema

Ute Brüning, Kunsthistorikerin // Referentin // Ehe es die „Grafikdesignerin“ gab. Unternehmerinnen aus der Reklamebranche – mit und ohne Bauhaus-Background.

Samuel Zeyse, Masterstudent der Bauhaus-Universität Weimar // Referent // Erkundung von Gelände und Gebäude der Universität einschließlich Gropius-Zimmer – ein Bauhaus-Spaziergang.

Eva Vorkoeper, Mode- und Produktdesignerin // Referentin // Wasserspiele minimalistisch, romantisch verspielt, wandelbar.

Britta Kratz, Produktdesignerin // Referentin // Meine Mutter eine Bauhaus­schülerin – Einblicke in ihr Werk – Einblicke in mein Werk.

Cornelia Dollacker, Leiterin von Hessen Design e.V. // Referentin // „Der blinde Fleck“ – Gestalterinnen am Bauhaus und heute: eine Ausstellung im Designhaus Mathildenhöhe in Darmstadt.

Cornelia Feyll, Textildesignerin // Referentin // Die Weberei und die Formensprache des Bauhauses eine Annäherung.

Annette Weber, Textildesignerin // Referentin // Textiles Zentrum Haslach – Einblicke in den Workshop „Textile Experimente“.

Bettina Göttke-Krogmann, Textildesignerin // Referentin // „Bauhaus XX“ ein Transfer – Arbeiten heutiger Studentinnen.

Dr. Sylke Lützenkirchen, Kommunikationsdesignerin // Corporate Design der Jahrestagung // die frauen und das bauhaus – ein diskurs.

Angela Wiegand, Maysun Kellow, Christine Schönmüller, Uta Briegel, Dr. Sylke Lützenkirchen, Karin Görling // Konzeption, Organisation und Durchführung der Jahrestagung // die frauen und das bauhaus – ein diskurs.

Diese Nachlese als pdf

Das Beiprogramm zur Tagung

Besuch des Bauhaus Museums:
Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des 1919 in Weimar gegründeten Staatlichen Bauhauses eröffnete 2019 das neue Bauhaus Museum Weimar und präsentiert seitdem die Schätze der weltweit ältesten Bauhaus-Sammlung. Als Ort der offenen Begegnung und Diskussion erinnert es an die frühe Phase der bedeutendsten Design- und Kunstschule des 20. Jahrhunderts und verknüpft deren Geschichte mit Fragen zur Lebensgestaltung von Heute und Morgen. (Klassik Stiftung Weimar)

Bauhausspaziergang:
Unser Bauhaus-Spaziergang führte uns vom Bauhaus-Atelier in das Hauptgebäude der Bauhaus-Universität Weimar, erbaut von Henry van de Velde, mit Vestibül, Treppenhäusern, Wandbildern, Ateliers, Gropius-Zimmer. Gut geführt!

Wie immer dabei:

df faces-Lab und zum Tagungsthema. faces

Gestaltung

Dr. Sylke Lützenkirchen