Referent*innen

Prof. Dr. Patrick Rössler
Vortrag: Frauen am Bauhaus – ein Sonderfall der Emanzipation?*
Vita

*Prof. Dr. Patrick Rössler sprach stellvertretend für
Dr. Anja Baumhoff
Vortrag: Frauen am Bauhaus – ein Sonderfall der Emanzipation?
Dr. Anja Baumhoff ist promovierte Sozialhistorikerin. Sie arbeitete lange an der Loughborough University in England, bevor sie Professorin für Kunst- und Designgeschichte an der Hochschule Hannover wurde. Sie ist spezialisiert auf die Theorie und Geschichte von Kunst und Design, mit besonderer Betonung der klassischen Moderne, dem Bauhaus und dessen gender-spezifischen Implikationen. Vita

Ute Brüning
Vortrag: Ehe es die „Grafikdesignerin“ gab. Unternehmerinnen aus der Reklamebranche – mit und ohne Bauhaus-Background. 
Ute Brüning 
war ursprünglich Kunsterzieherin und studierte später Kunstgeschichte, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte und Niederlandistik in Marburg. Sie forscht und publiziert zu Themen aus Typografie und Gebrauchsgrafik in der Entstehungszeit des Grafikdesign. 2013 - 2016 Teilnahme am DFG-Forschungsprojekt „Bewegte Netze. Bauhaus-Angehörige und ihre Beziehungs-Netzwerke in den 1930er und 1940er Jahren“. Seit 2002 ist sie auch als Webdesignerin tätig und lebt als Freiberuflerin in Berlin. Veröffentlichungen 

df-jahrestagung 2019


Die Frauen und das Bauhaus – ein Diskurs.
Offene Jahrestagung in Weimar, 27.09. - 29.09.19

Wir fragten nach der Rolle der Frauen
 zur Bauhaus-Zeit und verglichen sie mit heute. Wir befassten uns mit der Geschichte, um die Gegenwart zu verstehen.

Unser Programm vom Samstag, 28. September 2019

– 09:30 – geführter „Bauhaus-Spaziergang"
– 11:00 – Besuch neues Bauhaus-Museum 
– 12:30 – Mittagspause 
– 13:30 – Vortragsreihe „Die Frauen und das Bauhaus” mit Vorträgen von Dr. Anja Baumhoff und Prof. Dr. Patrick Rössler sowie Ute Brüning – anschließend Diskussion.
– 19:00 – Kulinarischer Ausklang des Tages bei einem ”Bauhaus-Menü”

Sonntag, 29. September 2019

der df salon zur Jahrestagung
Vorstellen von Projekten, Produkten oder Prozessen zum Tagungsthema, Diskussion. Der df salon ist ein etabliertes und beliebtes Format bei den df-Jahrestagungen. Hier haben alle Teilnehmer*innen die Möglichkeit eigene oder besonders gestaltete Arbeiten zu zeigen und zuDiskussion zu stellenDas können eigene gestaltete ProdukteProjekte oder auch nicht Objektbezogenes sein.

Passend zum Tagungsthema stellten wir die Frage:

„Wieviel Bauhaus steckt in Dir?"

Das Beiprogramm zur Tagung

Besuch des Bauhaus Museums:
Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des 1919 in Weimar gegründeten Staatlichen Bauhauses eröffnete 2019 das neue Bauhaus Museum Weimar und präsentiert seitdem die Schätze der weltweit ältesten Bauhaus-Sammlung. Als Ort der offenen Begegnung und Diskussion erinnert es an die frühe Phase der bedeutendsten Design- und Kunstschule des 20. Jahrhunderts und verknüpft deren Geschichte mit Fragen zur Lebensgestaltung von Heute und Morgen. (Klassik Stiftung Weimar)

Bauhausspaziergang:
Unser Bauhaus-Spaziergang führte uns vom Bauhaus-Atelier in das Hauptgebäude der Bauhaus-Universität Weimar, erbaut von Henry van de Velde, mit Vestibül, Treppenhäusern, Wandbildern, Ateliers, Gropius-Zimmer. Gut geführt!

Gestaltung

Dr. Sylke Lützenkirchen